Mein Name ist Bettina Boendermaker, ich bin 1967 zwischen Rhön, Vogelsberg und Spessart, im Kinzigtal geboren.

Hier lebe ich mit meinem Ehemann und meinen drei Kindern in einem kleinen Dorf.

Ich habe schon lange verschiedene Arten von Puppen selbst hergestellt, doch durch den Besuch meiner Töchter auf der Waldorfschule kam ich in Anlehnung an die Lehren von Rudolf Steiner bzw. der Waldorfpädagogik und durch die ehrenamtliche Mitarbeit in der Jahreszeitenstube zu den Waldorfpuppen, die mich durch ihren pädagogischen Hintergrund sehr beeindruckt haben.

Meine ersten Waldorfpuppen habe ich für meine Töchter hergestellt und dies ging weiter mit den Jahreszeitenpuppen für den Jahreszeitentisch /Deko, Märchenfiguren zum Spielen          und  „Allerlei “ hübschen Dingen.

 

Schmetterlingskind im Kokon

Seit dieser Zeit hat mich das Puppen machen nicht mehr losgelassen.